Ferienhaus / Auslandsimmobilie

Manche Menschen haben sich den Traum eines eigenen Ferienhauses auch als Vermietobjekt bspw. in ihrem Lieblingsurlaubsort oder als entspannende Oase für die Wochenenden bzw. einer Immobilie im Ausland bspw. als Alterswohnsitz erfüllt. Sie kommen damit immer in ihr zweites Zuhause, in dem sie eine vertraute Umgebung und ihre eigenen Möbel vorfinden.

Aber gerade im Ausland gestaltet sich der Versicherungsschutz vor Ort schwierig, da andere Vertragsrechte und -bedingungen als in Deutschland gültig sind. Darüber hinaus können die Immobilien verschiedener Eventualitäten ausgesetzt sein. Trotzdessen gilt zumeist Eigentumshaftung sowie Verursacherhaftung durch den Eigentümer. Daher empfiehlt es sich, nach einem deutschen Versicherer zu suchen, der die Immobilie nach deutschem Recht und mit deutschen Bedingungen einen umfangreichen Versicherungsschutz anbietet. Wichtig ist dabei, dass die Schadenregulierung nach deutschem Standard erfolgt. Auf diese Weise kann der Versicherungsnehmer Schadensfolgen finanziell abwehren und Risiken begrenzen. Ein Verzicht bspw. auf eine Gebäude- bzw. Wohngebäudeversicherung könnte sich im ungünstigsten Fall als fahrlässig, sogar nachlässig und damit als folgenschwerer Fehler bei der Schadensbegleichung und -beseitigung erweisen.

Die verschiedenen Versicherer bieten diverse Formen der Gebäudeversicherung bzw. Wohngebäudeversicherung an, die individuell an die Bedürfnisse des Versicherungsnehmers über Zusatzversicherungen oder Optionen angepasst werden können.
Durch einen Versicherungsvergleich kann die komplexe Angebotsvielfalt verdeutlicht werden. Dazu gehören eine Haus- bzw. Wohngebäudeversicherung, die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht bzw. Gebäudehaftpflicht, die Gewässerschadenhaftpflicht bzw. Wasserschadenversicherung, ein Vermieterrechtschutz und eine Hausratversicherung.

Als zusätzliche Vertragsoption kann die Übernahme bei Schäden durch Strom wie Überspannungsschaden sinnvoll sein.